„MUTTERTAG AM LEBENSWEG“

10. Mai 2020

Die Mitglieder des Vereines „Natur und Landschaft“ laden Sie sehr herzlich ein, am Tag der Mütter ein Stück des Lebensweges gemeinsam mit uns zu genießen. Wir gestalten für Sie an mehreren Etappen des Weitwanderweges unterhaltsame und lehrreiche Führungen zu interessanten Themen, wie etwa die Fülle der Natur im Wonnemonat Mai, geologische Besonderheiten der Region, die Pflanzen der Gottesmutter Maria, Geschichtliches aus der Region und vieles mehr.

Wir führen Sie aber auch durch das Heimatmuseum Yspertal, die Ysperklamm, das Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug und die Imkerei der Familie Kolm in Moos.

Dauer: die Vermittlungen dauern etwa eineinhalb bis zwei Stunden

Kosten:  Erwachsener € 10,-    Kinder gratis

 

Weitere Details finden Sie unter den einzelnen Angeboten der Natur- und Landschaftsvermittler*Innen demnächst hier auf  www.naturundlandschaft.at

Natur- und Landschaftsvermittlung im südlichen Waldviertel

Hier finden Sie eine Übersicht der Natur- und Landschaftsvermittlungen im südlichen Waldviertel.

Was sind Natur- und LandschaftsvermittlerInnen

 

Die Ausbildung zum/zur zertifizierten Natur- und LandschaftsvermittlerIn findet in Niederösterreich gemeinsam mit dem LFI statt. Im Rahmen der NÖ Landesausstellung wurden mehr als 30 VermittlerInnen ein ganzes Jahr lang ausgebildet, um begleitete Vermittlungen im südlichen Waldviertel durchführen zu können.

Die Vielfalt der Landschaft, die unterschiedlichen Klimazonen der Region, die zahlreichen Landschaftselemente, die verschiedensten Gärten und landwirtschaftlichen Kulturen sind Basis für ein vielfältiges Angebot an Natur- und Kulturfrüchten, Kräutern und Pflanzen, die für die Menschen der Region nutzbar sind.

Continue reading “Natur- und Landschaftsvermittlung im südlichen Waldviertel”

Ysperklamm

Muttertag am Lebensweg
Feldspat Quarz und Glimmer – die drei vergess i nimma
Miteinander wandern wir durch die Ysperklamm, wo wir dort und da haltmachen und über die Geologische Beschaffenheit eines alten Rumpfgebirges dessen unterschiedlichste Steine an der Erdoberfläche ersichtlich sind staunen. Feldspat Quarz und Glimmer, Schalensteine, Bäume im Uferbereich, braunes Wasser, Steinmauern werden wir gemeinsam entdecken. Hören Sie Geschichten vom Weinsberger Wald und der Holzdrift und von einem Fluss der sich vor Millionen Jahren einen Weg durch das Yspertal bahnte.

Sonntag 10. Mai 2020
Treffpunkt: 14 Uhr – vor dem Infostand der Ysperklamm, Dauer: ca. 1,5 h
Wegbeschreibung: über Stock und Stein, festes Schuhwerk unbedingt erforderlich! Die Naturvermittlung führt uns bis zur Hälfte der Klamm und auf einen Forstweg wieder zurück zum Klammeingang.
Kosten: Erwachsene € 10,– Kinder sind frei
Anmeldung: erforderlich bei Anneliese Gierer Tel.: 664 73520962 anneliese.gierer67@gmail.com

Sei Bachforscher

Zeining – Samstag 11. Juli 2020, 13:30

Gemeinsam erforschen wir die verborgene Welt im Lebensraum Bach. Ausgestattet mit Gummistiefel und Kescher machen wir uns auf die Suche nach dem Wassergeistchen, Strudelwürmern, Bachflohkrebsen oder Köcherfliegenlarven. Continue reading “Sei Bachforscher”

Auf den Spuren der Großen Mutter – vom Drachenstein zum Herzstein

Muttertag am Lebensweg

Kultplätze unserer Ahnen erzählen von der Verehrung des weiblich-mütterlichen Prinzips. Die Fähigkeit, Leben zu gebären, war das Heiligste für unsere Vorfahren in alter Zeit. Mutter Erde stand für den ewigen Kreislauf von Leben, Tod und Wiedergeburt und wurde in Gestalt der Großen Göttin von allen frühzeitlichen Kulturen verehrt. Auf unserer Wanderung entlang des Herzsteinwegs entdecken wir mythische Steinformationen, welche bis heute eine magische Ausstrahlung auf die Menschen besitzen. Unser Weg bietet Ausblicke von der Losenegg bis in die Alpen und Einblicke in das Leben der hiesigen Bevölkerung. Bis vor wenigen Jahrzehnten waren Hausgeburten unter Begleitung einer frei praktizierenden Hebamme hier die Normalität. Entlang des Weges finden wir Pflanzenschätze, mit deren Hilfe die Groß-Mütter schon immer die Gesundheit ihrer Familien erhielten und wiederherstellten.

Sonntag, 10.Mai 2020

Treffpunkt in 3684 St. Oswald beim Dorfbrunnen um 14:00 Uhr

Continue reading “Auf den Spuren der Großen Mutter – vom Drachenstein zum Herzstein”

Die Natur in & um “Maria auf der Stiegen”

Muttertag am Lebensweg

 

Ein Herzpunkt des Rundwanderweges ist die Pfarrkirche von Albrechtsberg. Sie ist der Gottesmutter Maria geweiht und ihre Geschichte reicht weit bis ins frühe Mittelalter zurück. Wir erkunden, warum sie ausgerechnet hier gebaut wurde, welche Pflanzen und Tiere in ihrem Umfeld zu finden sind, aber auch Naturmotive in der Kirche. Naturvermittlerin Edith Weiß und ihr Vater Otto Geyer, Mesner außer Dienst, laden Sie ein, die Kirche aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen.

Sonntag 10.Mai 2020
Treffpunkt bei der Linde am Hauptplatz um 14:00 Uhr

Continue reading “Die Natur in & um “Maria auf der Stiegen””

Von der Hålt zum Wåld

Von der Hålt zum Wåld

Von der Natur- zur Kulturlandschaft – ein sich stetig veränderndes Landschaftsbild prägt den Jauerling.

Der Jauerling – das Dach der Wachau – präsentiert sich bei genauerem Hinschauen vielfältig und landschaftlich sehr reizvoll. Im Rahmen einer ca. zweieinhalb- bis dreistündigen, gemütlichen Wanderung mit Naturvermittlung am Hochplateau des Jauerlings erkunden wir die landschaftlichen Besonderheiten, die durch einstige land- und forstwirtschaftliche Nutzung entstanden sind und zurzeit einem großen Wandel unterzogen werden. Anhand von Alltagsgeschichten und einer Naturnachschau können wir einen Einblick in die Wechselwirkung zwischen menschlichem Handeln und den daraus resultierenden Auswirkungen in der Natur bekommen.

Inhalte: Geologische Besonderheiten, parallele Entwicklung der Kultur- und Naturlandschaft, Wandel der Natur, Nachdenken über eigene Handlungsmöglichkeiten im Bezug auf Nachhaltigkeit Continue reading “Von der Hålt zum Wåld”

Wilde Pflanzen im Visier – die Weiden

Samstag 21. März 2020, 9 – 13 Uhr
Kultursaal Albrechtsberg

Pünktlich zum Frühlingsbeginn widmen wir uns einer Pflanzengattung, die als erste Bienenweide, im Brauchtum und als Symbol der wiedererwachenden Natur einen großen Stellenwert hat.

Wir beschäftigen uns mit den zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten in Medizin und Kosmetik, sowie den noch vielfältigeren technischen Anwendungen dieser beinah weltweit verbreiteten Gehölzarten. Continue reading “Wilde Pflanzen im Visier – die Weiden”

Kremstal-Safari

Albrechtsberg
Entdecken Sie die Tier- und Pflanzenwelt am spektakulären Abschnitt des Lebensweges, wo schon vor mehr als 70.000 Jahren Neandertaler lebten und die ältesten menschlichen Spuren auf österreichischem Boden hinterließen.
Bei einer Wanderung zum sogenannten Zwickl, wo Große und Kleine Krems zusammenfließen, erleben wir eine Zeitreise zu Neandertaler, Mammut und Rentier.
Die wechselvolle Geschichte der Burg Hartenstein auf ihrem unbezwingbaren Felsen erzählt auch von der besonderen Geologie der Gegend. Im Zusammenspiel der Flüsse und Gesteine entstanden spezielle Lebensräume wie die prähistorisch bedeutende Gudenushöhle und Refugien für seltene Arten wie Schneerose und Pimpernuss, Eisvogel und Wanderfalke.

Druidenweg

Schalensteine, Altäre, Steinkreise, Aussicht bei klarer Sicht vom Traunstein bis zum Schneeberg und die Ysper-Weitenbachtalung

des ehemaligen Donaulaufes.

Ein interessanter Rundweg zum genießen und Zeitnehmen!

Ysperklammweg

  • fünf Eintausender Berge
  • Rune MAN
  • Kraftlinien
  • Steinsäge
  • Mauerwerk mit ungebrannten Kalk
  • Bochb’schlacht

an besonderen Kräutern und Pflanzen wie Beinwell ,Ferkelkraut ,Farne  Bäume und Sträucher wie Ficht ,Tanne,Bergahorn,Hasel ,Buche ,Ulme

Die Geschichte über Wilderer und Holzschwemme Weinsberger Granit und die Entstehung und Fersensporn vieleicht Linderung.

Wilde Kräuter – wilde Bienen

St. Oswald

Eine Entdeckungsreise für Familien zu den Schätzen der Natur vor und hinter dem Gartenzaun:

“Wilde Kräuter – wilde Bienen”, unter diesem Motto laden die Naturvermittlerinnen Doris Wimmer und Gerda Wolf alle interessierten Familien mit Kindern ab 5 Jahren zu einem „kost-baren“ Nachmittag im St. Oswalder Kräuter- und Naschgarten ein. Gemeinsam erforschen wir die Zusammenhänge von Wildkräutern und Bestäuberinsekten als Nahrungs- und Lebensgrundlage für Mensch und Tier. Eine selbst zubereitete Bio-Jause mit gemeinsam gesammelten Kräutern rundet den Naturworkshop ab.

Continue reading “Wilde Kräuter – wilde Bienen”

Entdecken Sie das Erlebnis Natur im Schlosspark von Artstetten und entlang des Lebensweges

Artstetten

Die Natur-Erlebnis-Wanderung in Artstetten mit einer ausgebildeten Naturvermittlerin beginnt vor dem Museumseingang, führt ein Stück entlang des Jakobsweg der zugleich ein Teilabschnitt des Lebensweges ist und endet im Natur-Schlosspark von Artstetten. Nach dem rund 90 minütigen Rundgang, der die eine und andere Überraschung in sich birgt, können Sie von der Terrasse des Schloss-Cafés den Ausblick in den Park und das Alpenvorland genießen und sich mit Spezialitäten des Hauses sowie regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Continue reading “Entdecken Sie das Erlebnis Natur im Schlosspark von Artstetten und entlang des Lebensweges”

Über Stock und Stein

Albrechtsberg

Besondere Gesteine nördlich von Albrechtsberg, deren Abbau und Verwendung, Pflanzen auf Steinmauern, die Flächennutzung in vergangenen Zeiten und noch einiges mehr aus Fauna und Flora wird zum Thema dieser Wanderung.  Schwarzstorch und Uhu leben hier auf den Steilhängen an der Großen Krems, sowie zahlreiche heilsame Pflanzen, wie Tollkirsche und Hirschholler. Der Blick hinunter zum Ort Brauhaus verrät Interessantes über die einstige Nutzung der Wasserkraft zum Sägen, Hämmern, Kornmahlen und Bierbrauen.

Continue reading “Über Stock und Stein”

Milla´s Zauberwald

Albrechtsberg

Eine entdeckungsreiche Wanderung entlang von Milla´s Zauberweg zum Thema Kalkgestein, dessen Vorkommen und die Auswirkungen auf Pflanzen- und Tierwelt und die Trinkwasserversorgung der Albrechtsberger.

Am Weg liegt auch das Augenbründl, eine sagenumwobene Heilquelle, deren Wasser uns zum Staunen bringt, der Ausblick vom Lugeck ins Tal der Großen Krems, die mystische Waldandacht und die Pfarrkirche Maria auf der Stiege. Continue reading “Milla´s Zauberwald”

Auf den Spuren des Kalks und der Kalkzeiger

Weiten

Vorbei am Pranger führt uns die Strecke entlang des Drei-Kirchenwegs durch den Wald in dem wir unsere Lunge mit Sauerstoff füllen, den Vögeln bei ihrem Tratsch zuhören und an Blumenwiesen unsere Augen erfreuen. Auf dem Weg an einem Kalkofen vorbei werde ich Ihnen erzählen wie der Kalk gewonnen, nach Wien zum Bau der Ringstraße transportiert wurde und welche Pflanzenarten auf Kalkadern hinweisen.

Bei Interesse ist auch detaillierte Information über die im spätgotischen Stil erbaute Wallfahrtkirche Heiligenblut möglich.

Continue reading “Auf den Spuren des Kalks und der Kalkzeiger”